WAS IST VARIKOSE DER BEINE UND WARUM ERSCHEINT ES?

Warum erscheinen Krampfadern an den Beinen

Krampfadern in den Beinen (vbnk) werden als Krankheit eingestuft, die dem Patienten nicht nur viel Unbehagen bereitet, sondern auch das ästhetische Erscheinungsbild der unteren Extremitäten beeinträchtigen kann. Das ist aber noch nicht alles.

Krampfadernerkrankungen sind sehr gefährlich, und eine vorzeitige oder falsche Behandlung führt zum Auftreten von Pathologien, die zu Läsionen des Kreislaufsystems führen. In den meisten Fällen betrifft die Krankheit Menschen zwischen 30 und 40 Jahren. Dies sind jedoch nur Statistiken. Jeder hat das Risiko, an der Krankheit zu erkranken.

Beschreibung der Krankheit

Krampfadern schwellen die peripheren Venen unter der Haut an. In den meisten Fällen tritt dies an der Oberfläche der Muskeln auf, die Venen werden sehr prall und werden blau. Gleichzeitig bilden sich Knötchen an den Beinen und es kommt zu einer Verletzung der Ventilvorrichtung.

Die Funktion des Blutabflusses ist beeinträchtigt. Sobald die Ventilklappen schließen, können die schwierigsten Zeiten beginnen. Das Blut kann sich nicht so bewegen, wie es sollte. Der Druck in den Venen steigt aufgrund von Blutstauungen an.

Nachdem der Druck in den Gefäßen gestiegen ist, wird das Blut herausgedrückt, überschüssiges Blut streckt die Venenwände und ihre Dehnung kann allmählich beginnen. Die Ränder der Gefäße haben Hautkontakt, so dass sie sichtbar werden.

Dies ist der Grund für die Bildung einer Art "Netz" oder Netz von Blutgefäßen. Wenn das Gefäß durch die Haut sichtbar ist, zeigt dies an, dass es schwach ist. Je dicker die Venen sind, desto gedehnter sind sie, desto blauer werden sie. Ausgesprochene Knötchen beginnen zu erscheinen.

Diese Krankheit wurde seit der Antike diagnostiziert. Archäologen haben Aufzeichnungen gefunden, in denen erstmals Krampfadern erwähnt wurden. Dies waren medizinische Gesetze, die im alten Byzanz geschrieben wurden.

Die Hexendoktoren verwendeten spezielle elastische Bandagen, die dazu beitrugen, die Symptome der Krankheit zu beseitigen. Viele Wissenschaftler versuchten, einen Weg zu finden, um das Problem zu behandeln und zu beseitigen, darunter Hippokrates, Avicenna und viele andere Menschen, deren Namen wir kennen.

Die Krankheit ist sehr häufig. Laut Statistik betrifft es jede vierte Person auf unserem Planeten. Warum treten Krampfadern auf? Die Hauptgründe für das Auftreten in der schlechten Entwicklung des Bindegewebes.

die wichtigsten Manifestationen von Krampfadern in den Beinen

Damit sich Krampfadern der unteren Extremitäten ausbreiten können, ist eine spezielle Umgebung erforderlich.

Dies ist die Antwort auf die Frage, warum Krampfadern der unteren Extremitäten hauptsächlich Frauen betreffen - die aktivsten hormonellen Veränderungen finden im weiblichen Körper statt.

Kümmere dich um deine Venen. Wenn die Krankheit schwerwiegend und vernachlässigt wird, ist es bereits schwierig, sie zu heilen. Ein rechtzeitiger Besuch bei einem Phlebologen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass innere Krampfadern an den Beinen ohne Operation geheilt werden. Viele sind daran interessiert, ob Krampfadern verschwinden. Die Antwort ist nein. Behandlung ist wichtig.

Die Krankheit ist sehr heimtückisch, die Hälfte der Patienten impliziert nicht einmal, dass sie das erste Stadium von Krampfadern haben. Daher sollten Sie die Symptome der Krankheit sorgfältig lesen und wissen, worauf Sie achten müssen, um Komplikationen zu vermeiden.

Die Ursachen von Krampfadern

Wie oben erwähnt, sind Krampfadern der unteren Extremitäten sehr häufig. Aber es gibt Menschen, die von dieser Krankheit umgangen werden. Warum passiert das? Vielleicht folgten sie einigen vorbeugenden Maßnahmen oder hatten keine Veranlagung für die Krankheit? Versuchen wir es herauszufinden.

Tatsächlich ist nicht so viel erforderlich, um die Verletzung der Struktur der Venenwand und ihrer Struktur auszulösen.

Einige individuelle Merkmale des menschlichen Körpers, die bei der Geburt erhalten oder im Laufe des Lebens erworben wurden, können leicht Krampfadern verursachen.

Die folgenden Personengruppen sind gefährdet:

  1. Personen mit einer genetischen Veranlagung. Es ist jedoch klarstellbar, dass es unmöglich ist, die Krankheit vom Vater auf den Sohn zu übertragen, aber es ist möglich, eine solche Struktur des Gefäßsystems zu übertragen, bei der die Venen erweitert werden, was zum Ausbruch einer Gefäßerkrankung führt.
  2. Frauen, da dies in direktem Zusammenhang mit ihrem natürlichen Schicksal steht.
  3. Menschen, deren berufliche Tätigkeit hauptsächlich auf ihren Füßen stattfindet.
  4. Schwangere leiden an Krampfadern aufgrund einer starken Belastung der Beine.
  5. Übergewichtige Menschen leiden aus den gleichen Gründen an der Krankheit, für die sehr oft eine Diät als Therapie verschrieben wird.
  6. Menschen mit hormonellen Störungen.
  7. Jeder, der sich nicht an die Regeln einer gesunden Ernährung hält, da Lebensmittel auch den Zustand der Wände von Blutgefäßen beeinflussen können.
  8. Menschen mit Stoffwechselproblemen.
  9. Raucher.

Krankheitssymptome

Um das Anfangsstadium der Krankheit rechtzeitig zu erkennen, sollten Sie sich an die wichtigsten Anzeichen von Krampfadern erinnern und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um diese zu beseitigen. Die Symptome der Krankheit sind wie folgt:

  1. Vor allem nach dem Gehen treten schmerzhafte Schmerzen in den Beinen auf.
  2. Brennen in den Venen.
  3. Schweregrad der Beine.
  4. Das Auftreten von Ödemen, insbesondere am Abend.
  5. Die Venen dehnen sich merklich aus.
  6. Pigmentierung. Die Schienbeine werden dunkler.
  7. Siegel sind zu spüren.
  8. Es treten trophische Geschwüre auf.

Darüber hinaus gibt es eine Liste kleinerer Symptome, unter denen folgende unterschieden werden:

  1. Bei manchen Menschen macht sich die Krankheit nur in der Kniekehle oder auf der Rückseite der Beine bemerkbar. Menschen mit dicker Haut oder reichlich Vegetation an den Beinen haben möglicherweise weniger Symptome.
  2. Kranke Venen sind leicht zu palpieren.
  3. Wenn Sie den Patienten auf eine ebene Fläche legen und seine Beine anheben, verschwindet das venöse Spinnennetz. Wenn der Patient aufsteht, erscheint das Netz.
  4. Manchmal treten Krämpfe auf.

Alle Symptome machen sich hauptsächlich abends bemerkbar. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt wird, werden die Symptome schwerwiegender.

Trophäenläsionen breiten sich über die gesamte Oberfläche der Beine aus. Die Haut wird trocken, wird blau, Ödeme treten auf. Das Fortschreiten der Krankheit geht mit folgenden Komplikationen einher:

  1. Pigmentierung.
  2. Starke Dichtungen.
  3. Geschwüre.
  4. Probleme mit der Hauternährung.

Wenn die Krankheit von fremden Symptomen in Form von Fieber oder allgemeiner Schwäche begleitet wird, bedeutet dies, dass die Krankheit in das akute Stadium übergegangen ist. In seltenen Fällen treten Blutungen aufgrund eines Knötchenbruchs auf.

Krankheitsstadien

Die internationale medizinische Gemeinschaft hat eine Klassifikation von Krampfadern entwickelt. Diese Klassifizierung umfasst sechs Schweregrade der Entwicklung der Krankheit. Wenn Sie den Zustand Ihrer Venen nicht überwachen, sich nicht um sie kümmern, keine Prophylaxe durchführen und Ihre Beine unangenehmen Faktoren aussetzen, können Sie alle Phasen ziemlich schnell durchlaufen und in einem Krankenhausbett landen.

Betrachten wir jedes Stadium der Krankheit einzeln:

  • Grad 0.Es wird auch als Anfangsstadium der Krankheit bezeichnet. Der Nullgrad ist eines der mysteriösesten Stadien: Der Patient beklagt sich über die für Krampfadern typischen Voraussetzungen, aber weder eine ärztliche Untersuchung noch medizinische Tests und Untersuchungen zeigen das Vorhandensein von Plaques und Problemen mit den Venenwänden. Beginn Krampfadern erfordern besondere Aufmerksamkeit.
  • Grad 1.In diesem Stadium treten Gefäßplaques oder Retikulum auf, die Symptome bleiben gleich.
  • Grad 2.Wenn die beiden vorherigen Stadien als nicht eindeutig angesehen werden und die Ärzte immer noch darüber streiten, ob sie Krampfadern zugeordnet werden sollen, deutet dieses Stadium darauf hin, dass Sie definitiv Krampfadern haben. In diesem Stadium werden Sie selbst feststellen, dass sich die Venen in Ihren Beinen vergrößert haben und bläuliche Plaques darauf erschienen sind. Darüber hinaus werden die Venen nach einem Spaziergang in High Heels oder einem längeren Aufenthalt in einem Bürostuhl deutlicher. Zu diesem Zeitpunkt müssen bereits Krampfadern der Beine behandelt werden. Wie sehen Krampfadern aus? Es ist leicht zu erkennen, die Venen falten sich zu einem Netz oder Spinnennetz und ihre Farbe wird blau.
  • Grad 3.Die Symptome bleiben gleich, mit täglicher Schwellung, die abends unerträglich wird. Sie können am Morgen verschwinden.
  • Grad 4.Es treten trophische Veränderungen auf: Probleme mit der Hautpigmentierung beginnen, sie kann sogar schwarz werden. Die Haut entzündet sich, es treten kleine Rötungen auf, die mit der Zeit wachsen und weinen können. Alle diese Symptome sind Voraussetzungen für die Bildung von trophischen Geschwüren.
  • Grad 5.Beinhaltet die Gesamtheit aller oben genannten Symptome, zu denen ein Ulkus vom trophischen Typ hinzugefügt wird.
  • Grad 6.Das Geschwür wird aktiv, aktiv und nicht heilend. Ein sofortiger chirurgischer Eingriff ist erforderlich, da das Geschwür lebensbedrohlich ist.

Funktionsweise der Diagnose

Wenn sich eine Krankheit gerade erst zu entwickeln beginnt, manifestiert sie sich sehr unmerklich, ohne dass jemand etwas über sich selbst weiß. Die Menschen denken, dass Beschwerden in den unteren Extremitäten eine Folge von Müdigkeit nach einem langen Arbeitstag sind oder auf ihr Alter zurückzuführen sind.

Die Überweisung an einen Spezialisten erfolgt häufig, wenn sich die Krankheit auf offensichtliche Weise zu manifestieren beginnt, normalerweise im dritten Stadium und höher.

Wenn ein Patient fühlbare blaue Venen mit Schwellung sieht, ist die Diagnose nicht schwierig. Ärzte sind jedoch nicht auf visuelle Untersuchungen beschränkt und wenden zusätzliche Forschungsmethoden an:

  • Ultraschall-Durchflussmessung. Mit der Untersuchung können Sie die Geschwindigkeit bestimmen, mit der sich Blut durch die Venen und deren Füllung bewegt.
  • Perthes-Proben - werden in den Anfangsstadien der Entwicklung von Krampfadern verschrieben. Diese Technik wird durch sorgfältige Untersuchung mit einer Änderung der Position des Patienten durchgeführt. Eine sorgfältige Palpation wird durchgeführt.
  • Phlebomanometrie - bestimmt den intravenösen Druck.
  • Das Venenscreening ist ein Verfahren, das den Zustand und die Elastizität der Venenwände bestimmt.

Es gibt viele Methoden. Ihr Arzt wird Ihnen nicht alle Ihre Forschungsoptionen verschreiben. In den meisten Fällen erfolgt die Definition der Krankheit nach einem oder zwei Ereignissen. Die Diagnose wird gestellt, der Grad bestimmt und die Behandlung beginnt.

Behandlungsmethoden

Die moderne Medizin hat bei der Behandlung von Krampfadern große Fortschritte gemacht. Tatsächlich werden alle Aktivitäten ambulant durchgeführt. In Ausnahmefällen oder in vernachlässigten Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt in einem Krankenhaus erforderlich.

Entwicklungsstadien von Krampfadern in den Beinen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Krampfadern zu behandeln:

  • Sklerotherapie;
  • Laserkoagulation;
  • Hochfrequenzablation;
  • chirurgischer Eingriff.

Schauen wir uns einige davon genauer an.

Sklerotherapie

Diese Methode entfernt schmerzhafte Venen ohne Operation. Zu diesem Zweck wird ein spezielles flüssiges Mittel in das venöse Gefäß injiziert, das eine adhäsive Wirkung hat. Im Laufe der Zeit wird Flüssigkeit aus dem Körper ausgeschieden. Allmählich gelangt das Blut nicht mehr in diesen Bereich, sondern verteilt sich gleichmäßig auf gesunde Teile.

Diese Technik gibt es schon lange. Derzeit haben Ärzte die maximale Sicherheit dieses Verfahrens erreicht. Die Dauer der Behandlung hängt vom Grad der Entwicklung der Krankheit ab.

Nach der Injektion der Flüssigkeit wird ein elastischer Verband um das Bein des Patienten gewickelt. Das Verfahren verbessert die Durchblutung, lindert Schwellungen. Die Skleotherapie beseitigt Schmerzen in den Beinen mit Krampfadern.

Die Wirksamkeit der Behandlung beträgt 75%. Die Kategorie der Personen, die die restlichen 25% ausmachen, umfasst Personen mit fortgeschrittenen Krankheiten.

Laserbehandlung

Koagulation - Laserbehandlung von Krampfadern, die das Lumen der Venen verstopfen. Die Technik gilt als die neueste und wurde von Spezialisten aus Deutschland erfunden.

Mit Hilfe eines Lasers kommt es zu einer Art "Adhäsion" von Venen. Der Laser wird durch eine kleine Punktion unter die Haut eingeführt. Es werden keine Einschnitte gemacht. Wien hört auf, am Blutkreislauf teilzunehmen, und verwandelt sich allmählich in ein Bindeepithel.

Hochfrequenztherapie

Diese Technik wurde erst kürzlich entwickelt. Ziel dieser Therapie ist die effektivste und perfekteste Entsorgung von Krampfadern.

Das Wesentliche der Prozedur ist wie folgt:

  • Ein Katheter mit Hochfrequenz wird in eine kleine Punktion eingeführt.
  • Es verstopft eine Vene mit Radiowellen.
  • Der Katheter verfügt über Sensoren, die den Zustand der Temperatureinwirkung auf die Venenwände diagnostizieren.

Radikaltherapietechniken

Wenn bei einem Patienten ein trophisches Geschwür, ein Ekzem und andere Verletzungen der Hautintegrität häufig auftreten, ist ein chirurgischer Eingriff unabdingbar.

Die meisten medizinischen Zentren sind mit Geräten für die Gefäßmikrochirurgie ausgestattet. Mit solchen Geräten können erkrankte Venen ohne Verletzungen entfernt werden. Nach einem solchen Verfahren gibt es keine Spuren von Narben und Narben. Der Eingriff erfordert keinen langen Krankenhausaufenthalt, in vielen Fällen geht der Patient innerhalb einer Stunde nach dem Eingriff nach Hause.

Haben Sie keine Angst, Venen zu entfernen. Ärzte sind davon überzeugt, dass ungesunde Venen sehr gesundheitsschädlich sind und alle Schädlinge unverzüglich beseitigt werden müssen.

Hilfreiche Hinweise

Wenn Sie nach einem langen Arbeitstag oder nach dem Gehen Beschwerden in den unteren Extremitäten, Schweregefühl und andere Symptome verspüren. Wenn Sie ins Bett gehen oder sich ausruhen, legen Sie Ihre Füße auf ein Kissen oder eine andere Stütze.

Wenn Sie lange sitzen müssen oder sich ständig in aufrechter Position befinden, versuchen Sie, die Position Ihrer Beine regelmäßig zu ändern. Wenn Sie im Stehen arbeiten, treten Sie von einem Fuß auf den anderen und stampfen Sie an einer Stelle. Wenn Sie in einem Bürostuhl sitzen, drehen Sie Ihre Füße.

Spülen Sie Ihre Füße nach dem Baden mit Eiswasser.

Gehen Sie Sport treiben und helfen Sie bei der Bekämpfung von Krampfadern:

  • schwimmen;
  • Gehen;
  • Skifahren;
  • Radfahren.

Krampfadern gelten als schwerwiegende und schwerwiegende Erkrankung. Symptome der Krankheit werden bei jedem zweiten Bewohner des Planeten beobachtet, Krampfadern selbst betreffen jede fünfte Person. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der sofortigen Behandlung der Krankheit beginnen, können Sie behindert werden, da das Gehen praktisch unmöglich ist.

Es ist wichtig, alle ärztlichen Vorschriften einwandfrei zu befolgen und alle vorbeugenden Übungen durchzuführen. Nur eine komplexe chirurgische Behandlung hilft Ihnen, mit der Krankheit fertig zu werden und ihr Auftreten in Zukunft zu vermeiden. Jetzt wissen Sie, was Krampfadern sind und was Sie mit Krampfadern tun sollen. Passen Sie auf sich auf!